Zwei Museen eröffnen neu

Gleich zwei museale Einrichtungen öffneten im Juni 2012 erstmals ihre Pforten

Am Samstag den 9. Juni 2012 eröffnete der Museumsverein Bad Gleichenberg unter Obmann Volker Karl und der Federführung von Ria Mang das Curmuseum im historischen Trinkbrunnen. Damit erschließt sich Gästen und Bewohnern der Region ein spannender und unterhaltsamer Einblick in die oft recht illustre Historie unseres so traditionsreichen Kurorts - Geschichte und G’schichtl‘n rund um Gleichenberg und seine hohen Gäste- von Kaisern, Erzherzögen und noblen Damen!

Gleich nach der Eröffnung lud Frau Mang zur Vorstellung ihrer neuesten Publikation – „Saison in Bad Gleichenberg“ – im life medicine RESORT DAS KURHAUS Bad Gleichenberg. Der teils intensive Regenfall konnte der sehr guten Stimmung keinen Abbruch tun. Das Buch ist im Tourismusbüro erhältlich.

Tags darauf eröffnete das Freilichtmuseum Trautmannsdorf. Herr Johann Praßl schuf mit vielen helfenden Händen ein wahres Schmuckstück, das zu Recht schon als „Klein- Stübing“ bezeichnet wird. 10 Stationen in Form original nachgebauter Häuser, wie z. B. dem Troadkost’n, dem Wildererstüberl, der Dorfschmiede und dem Hexenturm beherbergen mehrere tausend Sammlungs- und Ausstellungsstücke. Sie vermitteln Wissenswertes über die ereignisreiche Entwicklung der Region und machen Geschichte anschaulich erfahrbar. 

Der Tourismusverband Region Bad Gleichenberg gratuliert den beiden Museumsbetreibern, allen voran Frau Ria Mang und Herrn Johann Praßl, die mit viel Idealismus, Expertise und Enthusiasmus zwei Bereicherungen kulturellen Lebens in der Region Bad Gleichenberg geschaffen haben.