Schloss Kapfenstein

Das Schloss mit Geschichte am Vulkankegel von Kapfenstein

Aus der Jungsteinzeit finden sich erste Besiedelungsspuren auf dem vulkanischen Felsen des Kapfensteiner Kogels. Die erste urkundliche Erwähnung der Festung Caphenstein stammt aus dem Jahre 1065. Als ein Bollwerk gegen Einfälle aus dem Osten schützte sie Ihre Bewohner und die Bevölkerung der Umgebung. Viele verschiedene Adelsgeschlechter lebten im Laufe der Jahrhunderte auf Burg Caphenstein.

Im Jahre 1918 ging das Schloss mit seinen Ländereien in den Besitz von Helene Winkler-Hermaden, der Großmutter des jetzigen Besitzers Georg Winkler Hermaden über. Dessen Eltern, Burkhardt und Eva, b auten in der Nachkriegszeit die Burg zu einem Gastronomiebetrieb aus. Die ursprünglich gemischte Landwirtschaft mit Viehzucht, Acker-, Obst- und Weinbau entwickelte sich zu einem Betrieb mit Schwerpunkt Wein. Mittlerweile werden 40 Hektar Weingarten biologisch bewirtschaftet.

Das Schloss beherbergt ein kleines Hotel mit 15 Gästezimmern und einem Restaurant. Zusammen mit den Plätzen auf den Schlossterrassen, die einen traumhaften Blick über das oststeirische Hügelland bieten, ist es nicht nur ein Platz mit Geschichte, sondern auch ein Ort, der Sehnsüchte wachsen lässt um zum Verweilen einlädt.

Öffnungszeiten Restaurant

Warme Küche von 12 - 21 Uhr
Hauptsaison:  bis 6. November 2016. Täglich von 11.00 - 23.00 Uhr geöffnet.
Nebensaison:  6. November - 11. Dezember 2016.
In der Nebensaison Donnerstag bis Samstag von 11.00 - 22.00 Uhr und Sonntag von 11.00 - 17.00 Uhr

  • Ausblick auf Schloss Kapfenstein
  • Schloss Kapfenstein

Kontakt - Schloss Kapfenstein
Familie Winkler-Hermaden, 8353 Kapfenstein 1
Tel.: 0043 (0) 3157 300 30 0, Fax: 0043 (0) 3157 300 30 30
E-Mail: hotel (at) schloss-kapfenstein. at; Web: www.schloss-kapfenstein.at